ERFOLGREICHER SAISONSTART DES GMUNDNER RUDERVEREINS

Von 21. - 23. April fand die internationale Ruderregatta in Klagenfurt statt. Der Gmundner Ruderverein reiste mit 7 Jugendlichen an und konnte 8 Medaillen mit nachhause nehmen.

 

Wie schon bei den Indoormeisterschaften bewiesen, konnte Sebastian Gruber bei den Schülern sein Talent zeigen und gewann sowohl den Vorlauf, als auch das Finale des Schüler Einers. Gemeinsam mit Kai Holtmann gelang es ihnen, den dritten Platz im Doppelzweier der Junioren B zu errudern.

 

Sein Bruder Thomas ging das erste Mal bei den Junioren an den Start und musste eine Strecke von 1500m bezwingen. Mit kräftigen langen Schlägen konnte er sich in einem packenden Endspurt den dritten Platz sichern.

 

In der Königsdisziplin, dem Regionenachter, gingen die Sportler des Gmundner Rudervereins (Jonathan Ortner, Robbie Heseltine, Thomas Gruber und Steuerfrau Franziska Öhlinger) gemeinsam mit Sportlern des WSV Ottensheim an den Start und rudernten sowohl am Samstag, als auch am Sonntag auf den zweiten Platz hinter dem Heimfavoriten aus Kärnten.

 

Tabea Minichmayr stellte ihr Talent gemeinsam mit einer Sportlerin vom WSV Ottensheim im Doppelzweier unter Beweis. Die Beiden gingen am Samstag in der Früh beim Relationsrennen an den Start und konnten danach sowohl den Vorlauf, als auch das Finale gewinnen. Am Sonntag mussten sie nur dem favorisierten Boot aus Wien den Vortritt lassen und erruderten den zweiten Platz.

 

 

Weitere Fotos findet ihr hier:

Download
Ergebnisse Sa.pdf
Adobe Acrobat Dokument 343.8 KB
Download
Ergebnisse So.pdf
Adobe Acrobat Dokument 466.8 KB