EUROW1

 

Unsere Rennmannschaft nahm am Wochenende am ersten großen Kräftemessen des Österreichischen Ruderverbandes teil.

 

Vorallem die Schüler konnten mit hervorragenden Leistungen aufzeigen. Thomas und Sebastian Gruber konnten Vorlauf und Finale des Schüler Doppelzweiers für sich entscheiden. Im Schüler Einer erreichte Thomas den ausgezeichneten zweiten Platz. Jakob Schiller ruderte auf den 4. Platz, Sebastian gewann das B-Finale.

 

Unsere Juniorinnen gingen im Doppelzweier und im Doppelvierer (Renngemeinschaft mit Steyr und Wels - ÖRV Projekt) an den Start. In beiden Booten verpassten sie knapp den Finaleinzug und ruderten am Sonntag im B-Finale. Im 2x lieferten sich Franzi und Lilli ein tolles Rennen mit den Mädls vom Ruderverein Friesen Wien, konnten aber im Endspurt leider nicht mehr ganz mithalten und kamen als zweite ins Ziel. Im Doppelvierer konnte man nach den wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten schon eine deutliche Verbesserung sehen und die vier Mädchen konnten das B-Finale eindeutig für sich entscheiden.

 

Die Junioren Doppelvierer wurde von unserem Schüler Jakob verstärkt. Obwohl die Gegner körperlich überlegen waren, lieferten sich unserer Burschen spannende Rennen und versuchten so lange wie möglich am Feld dran zu bleiben. Sie erruederten am Samstag den 5., am Sonntag den 6. Platz.

 

Am Ende des Tages wurde der Junioren B 8er (ÖRV Projekt) gestartet. Alexander Schwaiger, Jonathan Ortner und Kai Holtmann ruderten in einer Renngemeinschaft mit Ottensheim und Wels. Die anderen Boote waren leider technisch und körperlich eindeutig stärker und unsere Jungs kamen bei beiden Rennen als 4. ins Ziel. Hier ist aber noch eindeutig Luft nach oben! Wir sind gespannt auf die weiteren Regatten und werden uns mit gemeinsamen Trainingswochenenden darauf vorbereiten!
Weitere Bilder findet ihr hier: